A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Discrete ordinates and finite volume methods

DOI: 10.1615/thermopedia.000241


The discrete ordinates method (DOM) was originally developed in the astrophysics community to study radiation transfer in stellar and planetary atmospheres (Chandrasekhar, 1950). Later on, it was employed in nuclear engineering to study neutron transport (Lee, 1962; Lathrop, 1966; Carlson and Lathrop, 1968). Despite a few early works on 1D heat transfer problems published between 1965 and 19 ...

Sie benötigen ein Abonnement, wenn Sie den Artikel vollständig lesen möchten.

Haben Sie bereits ein Abonnement, melden Sie sich bitte hier an
Möchten Sie THERMOPEDIA™ abonnieren, können Sie das hier anfordern.
Anzahl der Aufrufe: 26532 Artikel hinzugefügt: 7 September 2010 Letzte Bearbeitung des Artikels: 24 September 2012 © Copyright 2010-2019 Zurück nach oben